Seetalhütte

Lage

Die Seetalhütte liegt in der Silvrettagruppe im Seetal, umrahmt von Hüttenwang- und Leidhorn, Gross Litzner und Gross Seehorn und ist eine Berghütte des Schweizer Alpen-Clubs im Kanton Graubünden in der Schweiz. Sie liegt östlich von Klosters auf 2065 m ü. M. in einem unberührten Seitental.

Erreichbar ist die Hütte nur zu Fuss – dies allerdings dafür aus vier Richtungen. Der Normalweg zur Hütte startet in Monbiel kurz nach Klosters-Dorf. Von hier kann man entweder in drei Stunden zu Fuss oder um einiges schneller mit dem Mountainbike zur Alp Sardasca fahren. Dort gibt es für’s Velo einen Stall und für den Wanderer eine weitere Stunde Aufstieg zur Hütte. Zweite Möglichkeit: 6-7 Stunden Fussmarsch von Klosters durchs Schlappintal und über die Schijenfurgga ins Seetal. Und die letzte Alternative führt von der Silvretta-Hochalpenstrasse in Österreich über die Saarbrückner Hütte und die Seelücke zum Ziel.

Als Militärstützpunkt erbaut liegt die Hütte gut versteckt an einem Felsvorsprung. Sie bietet einen wunderschönen Ausblick in die umliegende Bergwelt. Kurz hinter der Hütte findet man den See See (der See heisst See, daher kommt auch der Name SEE-Tal ). Dort kann man herrlich chillen, Füsse kühlen und den Nachmittag verbringen.

Übernachtung

Die Seetalhütte war mit 12 Schlafplätzen einst die kleinste bewartete Hütte des SAC. Seit 2011 ist sie allerdings eine Selbstversorgerhütte, nachdem der mit 50 Dienstjahren am längsten amtierende Hüttenwart des SAC sein Amt niedergelegt hat. Dies nimmt der Hütte allerdings nichts an Charme. Geöffnet ist die Hütte von Juni bis Oktober oder November und verfügt über keinen Winterraum.

Im Eingangsbereich findet sich ein (Ersatz-) Tisch, fliessend Wasser und Kleinigkeiten, die man sonst so braucht. Zudem gibt es hier für den Fall der Fälle oder bei nass gewordenem Holz eine Gas-Kochstelle. Im hinteren Teil dieses Raumes geht’s auch zum “Badezimmer” – bestehend aus Toilette und Spiegel. Das WC befindet sich direkt an der Felswand, an die die Hütte angebaut wurde und ist mit einem kleinen Holzverschlag geschützt. Hier kann man also ungestört “sein” – und wenns draussen regnet oder windet bietet diese kleine Hütte immerhin den hohen Komfort, nicht einmal quer übers Feld rennen zu müssen, um das luftige Häuschen zu erreichen. Wunderbar!

Im Hauptraum gibt es eine gemütliche Sitzecke, das kleine Doppelstock-Lager mit oben und unten jeweils 6 Schlafplätzen, eine kleine Küche mit Holzofen, der gleichzeitig als Wärmequelle in kühlen oder Saunaofen in warmen Sommernächten dient. In einem Regal gibt es Getränke (sogar Wein!) oder auch mal kleine Süssigkeiten, die auf Vertrauensbasis angeboten und entweder über einen Einzahlungsschein zusammen mit der Übernachtungsgebühr oder direkt in ein Kässeli gezahlt werden können. Geschirr, Töpfe und Besteck sind ausreichend vorhanden, um sich sein Gourmet-Menü zuzubereiten.

Empfehlung

Die Seetalhütte ist ein kleines Selbstversorger-Paradies – klein, gemütlich und und sehr gut ausgestattet. Hier kann man für ein oder zwei Nächte ausspannen, die Ruhe geniessen und die gute Lage für Kletterausflüge oder eine Rundwanderung in der Silvretta nutzen. Die Anreise mit dem Velo bis zur Alp Sardasca lässt dann auch den Rückweg zurück in die Zivilisation nicht zur Tortur werden, da man durchs Tal schnell zurück flitzen kann.

Unterkunftdetails

, , , ,
Vorheriger Beitrag
Camping Arolla
Nächster Beitrag
Chläbdächer und Rütistein

Saarbrückner Hütte

Gross Litzner – Gross Seehorn-Überschreitung! Endlich klappt es – wieder nicht. Nach einem Tag Klettern in einem Klettergarten im Rheintal entscheiden wir uns aufgrund der Wettervorhersage, die Tour nicht anzugehen und verbringen auch den Sonntag mit Klettern. Die Kaltfront lacht sich aber ins Fäustchen und verspätet sich mal um zwölf Stunden – wie es immer so läuft …

Weiterlesen

Gross Litzner – Gross Seehorn

Versuch der Gross Litzner – Gross Seehorn Überschreitung von der Seetalhütte aus. Mit den Velos und zu Fuss zur Hütte und über den Winterberg Richtung Gross Litzner. Leider hielt die Routen-beschreibung nicht ganz der Realität stand …

Weiterlesen

SAC Hochtourenkurs Furka

Beim SAC Mythen nehmen ich an einem spannenden, aber sehr kalten Ausbildungswochenende zum Thema Hochtouren teil. Im Furkagebiet finden wir viel Übungsgelände und noch viel mehr schlechtes Wetter.

Weiterlesen
Menü